Armbrustschiessen in Dübendorf 2018


Niklaus Reichenbach mit Nina Bütler.
Niklaus Reichenbach mit Nina Bütler.

Mit grosser Freude darf ich Euch dieses Jahr den Bericht von Nina Bütler präsentieren und wünsche allen Leser/innen viel Vergnügen! Auf, dass wir uns einmal in Dübendorf treffen!                                 Werner Schuler 

 

«Als Gewinnerin des General Guisan-Preises 2017 wurde ich zum diesjährigen Armbrustschiessen in Dübendorf eingeladen. Auf diesen speziellen Tag habe ich mich lange im Voraus gefreut. Als meine Familie und ich im etwas versteckten Schützenhaus ankamen, wurden wir sehr freundlich in Empfang genommen. Zuerst durften wir uns bei 'Kafi und Gipfeli' noch etwas von der Anfahrt erholen und mit den anderen Anwesenden plaudern.

Natürlich war ich neugierig, wer denn alles an diesem Schiessen teilnimmt. Nach und nach trafen auch die anderen Schützen ein und langsam kam Wettkampfstimmung auf. Von Thun waren leider nicht so viele anwesend, umso mehr strengten wir uns an, gut abzuschneiden. Im Schützenhaus erklärten uns zahlreiche Helfer die Handhabung der Armbrust. Diese Waffe ist nämlich etwas ganz anderes, als ich es von Thun her kenne. Hier gab es sogar eine Wasserwaage, auf die man zusätzlich achten musste. Nach einigen Probeschüssen galt für mich dann 'Guet Schuss'.

 

Ich war schon etwas erstaunt, dass mir auf Anhieb ein gutes Resultat gelang. Mit meinem Vater lieferte ich mir einen engen Wettkampf. Doch schliesslich übertraf ich ihn um einen Punkt. 

Wie beim Gessler-Schiessen in Thun, wird auch beim 'Fulehung Stich' auf ein Bild geschossen. Das Ziel war ein markierter Fahnenmast des Thuner Schlosses. Den besten Schuss hatte Niklaus Reichenbach. Herzliche Gratulation.

 

Nach dem Schiessen folgte das Mittagessen mit leckeren Salat- und Grillspezialitäten. Das gemütliche Beisammensein brachte auch neue Bekanntschaften und gute Gespräche. Ich lernte auch den ersten General-Guisan-Preisgewinner kennen. Ich fand es schön, dass er diesen traditionellen Anlass auch dieses Jahr besuchte. 

 

Vor dem köstlichen Kuchendessert gab es die Rangverkündigung. Zu meiner Überraschung konnte ich das Schiessen gewinnen. Ich freue mich sehr auf das nächste Jahr, doch dürfte es schwierig werden, meinen Titel zu verteidigen.»


Impressionen